Wann und wo wir uns treffen

Die Selbsthilfegruppe trifft sich regelmäßig alle 2 Monate am 1. Montag im Monat in der Regel um 17:00 Uhr in den Räumen des Klinikum Leverkusen; außer an Feiertagen. Abweichende Uhrzeiten, Termine oder Treffpunkte finden Sie immer aktuell auf dieser Webseite. Bei abweichenden Terminen, Zeiten und Orten bitte die Spalte Die nächsten Termine (rechts) einsehen.

 

An diesen Terminen können sich Betroffene und Angehörige untereinander austauschen und informieren.  Je nach Wunsch der Gruppe werden die Treffen von Ärzten, Pflegekräften, Ernährungsberatern oder Gesundheitspädagogen des Klinikums begleitet und beraten.  

 

Die Gruppe trifft sich in der Regel im Besprechungsraum der Allgemeinchirurgie im Klinikum Leverkusen, Haupt-gebäude A, Gebäudeteil O, 3. OG, Am Gesundheitspark 11, 51375 Leverkusen, rechts vom Fahrstuhl aus. 

 

zum Anfahrts- und Lageplan des Klinikums

 

Die Teilnahme an den Treffen der Selbsthilfegruppe ist selbstverständlich kosten-los und - in der Regel - ohne Anmeldung möglich, Ausnahme ist der Kochkurs.

Die nächstenTermine

Montag, 4.2.2019

Wir haben den Psycho-Onkologen des Klinikums Dr. Marcus Diedrich zu Gast. Dr. Diedrich wird aus seiner verantwortungsvollen Arbeit berichten.

Beginn: 17 Uhr, Hauptgebäude 3. OG, Besprechungszimmer rechts vom Fahrstuhl. Betroffene wie Angehörige sind willkommen.


Montag, den 4.3.2019


Montag, 8.4.2019, 16 Uhr

7. Kochkurs im REHA-TRAINING,

 Ausnahmsweise an einem 2. Montag im Monat !

Der Kochkurs wendet sich an Personen und Angehörige nach schweren Operationen oder Chemo-Anwendungen, die an Unter- oder Mangelernährungen leiden. Begleitet wird der Kochkurs von unserer Ernährungsberaterin Frau Paul.


Montag, 27.5.2019, 17 Uhr

Wir haben wieder Prof. Beuth von der Uni Köln zu Gast. Prof. Beuth leitet das Institut für Naturheilverfahren an der Universität zu Köln.

Prof. Beuth klärt gerne auf was der Unterschied zwischen alternativen und komplementären Krebstherapien ist. Verständlich, dass sich Menschen, denen eröffnet wird, dass sie aus-

therapiert sind, sich an jeden Strohhalm klammern, der Heilung verspricht. Tatsächlich geht es aber oftmals nur um Beutelschneiderei.

Beginn: 17 Uhr, Hauptgebäude 3. OG, Besprechungszimmer rechts vom Fahrstuhl. Betroffene wie Angehörige sind willkommen.


Montag, 3.6.2019, 17 Uhr